Heiter
Di 27.9.
12/16°
Bedeckt
Mi 28.9.
10/19°
Halbbedeckt
Do 29.9.
13/20°

Stadt Prachatice

Prachatice (Prachatitz) liegt im westlichen Teil Südböhmens, 565 m ü. M., in einem Becken, durch das der Bach Živný potok fließt. Der nahe majestätische Berg Libín (1 096 m ü. M.) stellt für Besucher schon aus der Ferne einen Anhaltspunkt für ihre Ausflüge wie auch ihre Rückkehr von einem solchen Ausflug dar.

In der Stadt mit der Gesamtfläche von 3 901 ha leben heute knapp 12 000 Einwohner.

Stadt Prachatice - eine „Renaissance-Perle“ Südböhmens, Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o., Bildquelle: PrachaticeDie gegenwärtige Gestalt der Stadt Prachatice wurde durch ihre bewegte Geschichte und hauptsächlich durch die Zeit ihres größten Aufschwungs im 16. Jahrhundert beeinflusst. Das einträgliche Geschäft mit dem Salz führte damals dazu, dass viele Bewohner von Prachatitz reich geworden sind, was sich in der Folge im prachtvollen Ausbau der Stadt zeigte. Das im 17. Jahrhundert folgende Verbot, das bayerische Salz einzuführen, bedeutete daher einen ziemlich großen Niedergang für die ganze Region. Dieser hatte auch einen Rückgang der regen Bautätigkeit zur Folge, der bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts andauerte. Dadurch blieb aber der Renaissancecharakter des historischen Stadtkerns von Prachatice inmitten des Ringes seiner Doppel-Stadtmauern bis heute erhalten. Die Stadt wurde im Jahre 1981 zum Städtischen Denkmalschutzgebiet erklärt. Dank der kontinuierlichen Pflege der Denkmäler erhielt die Stadt Prachatice den Titel Historische Stadt für das Jahr 2002.

Die ganze Prachatitzer Region ist ein Ort mit vielen historischen, künstlerischen wie auch Naturschönheiten, die zahlreiche Künstler inspiriert haben.

Prachatice - Man sagt, dass wöchentlich an die 1.200 Lasttiere mit Salz durch die Stadt Prachatice gegangen sind., Foto: Archiv Vydavatelství MCU s.r.o.Sie ist die Region des Jan Hus, das Gebiet, durch das Žižka zog und in dem bedeutende Persönlichkeiten geboren wurden oder sich aufhielten. Sie ist auch das Gebiet einer uralten Tradition, nämlich des Goldenen Steiges. Dessen Name ist von dem einträglichen Geschäft abgeleitet, das auf diesem Verkehrsweg jahrhundertelang erfolgte. Es gibt auch noch eine andere Bezeichnung dafür, nämlich „Salzsteig“. Das Salz wurde hier seit Altertum von der Salzkammer über Passau nach Prachatice transportiert. Das „weiße Gold“ verwandelte sich somit in Prachatice vom Anfang des 17. Jahrhunderts an in echtes Gold.

An die wesentliche Bedeutung des längst vergangenen Handelsweges wird beim alljährlichen Fest des Goldenen Salzsteiges erinnert. Das Fest findet jeweils Ende Juni statt und ist von einem reichen Kulturprogramm begleitet. Zum festen Bestandteil davon gehören Märkte, zeitgenössisches Handwerk sowie Auftritte in historischen Kostümen.

Der Ursprung des Namens von Prachatice wird oft von dem Vornamen Prachata abgeleitet, also im Sinne von „das Dorf der Leute des Prachata“.

Prachatice war stets eine Kreuzung internationaler Verkehrswege sowie eine „Brücke“ zwischen den Nationen. Diese Tradition belegen auch die acht Partnerstädte in sechs EU-Staaten (BRD – Grainet, Waldkirchen; Österreich – Mauthausen; Italien – Impruneta, Terra del Sole; Litauen – Ignalia; Weißrussland – Rogačevo; Slowakei – Zvolen).

Interessant ist auch die Umgebung der Stadt Prachatice. Die Lage der Stadt am Fuße des Böhmerwald-Berglandes macht aus ihr einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge ins Innere des Böhmerwalds, zum Lipno-Stausee wie auch an manche andere interessante Orte der Region. Nicht weit von hier liegen Český Krumlov (UNESCO), České Budějovice, Holašovice (UNESCO) oder Passau bzw. weitere Städte im benachbarten Bayern.



Stadtamt Prachatice

Velké náměstí 3 e-mail: podatelna@mupt.cz
383 01 Prachatice www.prachatice.cz/

Grundinformationen über die Stadt Prachatice

Katasterausmaß: 38,90 km²
Einwohnerzahl: 11 686(2009)
Geograph. Breitengrad: 49° 00' 46" N
Geograph. Längegrad: 13° 59' 50" E